• Neue Produktionsstätte in Nitra bestätigt
  • Nächste Phase in der nachhaltigen Wachstumsstrategie des Unternehmens
  • Heutige Ankündigung bestätigt zugleich die langfristigen Neuinvestitionen am Heimatstandort Großbritannien

Bratislava/ Schwalbach, 11. Dezember 2015- Jaguar Land Rover hat bestätigt, als erster britischer Automobilhersteller eine Produktionsstätte in der Slowakei zu eröffnen.Die Ankündigung erfolgte nach der Unterzeichnung eines Abkommens zwischen Jaguar Land Rover und der Regierung der Slowakischen Republik.

Standort für das neue Werk ist das in der West-Slowakei gelegene Nitra, die sechstgrößte Stadt des Landes. Das mit Investitionen von £1 Mrd. Pfund Sterling (rund 1,38 Mrd. Euro) konzipierte Werk soll 2.800 neue Arbeitsplätze schaffen. Die Anfangskapazität beträgt 150.000 Fahrzeuge pro Jahr; die ersten in der Slowakei gefertigten Jaguar Land Rover Modelle sollen Ende 2018 vom Band laufen.

Die heute bekanntgegebene Standortentscheidung für ein neues Werk im EU-Mitgliedsstaat Slowakei folgt auf die erst kürzlich bestätigten Ausbaupläne in das erst im vergangenen Jahr eröffnete Motorenwerk bei Wolverhampton. Mit der Verdoppelung der dortigen Kapazitäten erhöht sich das Investitionsvolumen auf £1 Mrd. Pfund Sterling - die im letzten Jahrzehnt größte Investition in ein neues britisches Werk zur Schaffung mehrerer hundert neuer Arbeitsplätze.

Dr. Ralf Speth, CEO Jaguar Land Rover: "Wir freuen uns heute die Slowakei in unserer Jaguar Land Rover Familie willkommen zu heißen. Das neue Werk wird unsere bestehenden Fertigungsstätten in Großbritannien, China, Indien und Brasilien ergänzen und den nächsten Schritt in der Unternehmensstrategie für ein globales Wachstum unterstützen.

Die Slowakei verfügt über einen etablierten Premium-Automobilsektor, der 43% der gesamten Industrie des Landes darstellt. Mehr als 300 Lieferanten in unmittelbarer Nähe und eine exzellente Logistik-Infrastruktur bestätigen, dass die Slowakei der ideale Ort für einen weiteren Standort von Jaguar Land Rover ist.

Dabei bleibt das Herzstück von Jaguar Land Rover weiterhin in Großbritannien, unserem Zentrum für Design-, Entwicklungs- und Fertigungsressourcen. Es ist schließlich die Kreativität und Innovation, die Jaguar Land Rover zur führenden Automobilmarke macht und den Kunden außergewöhnliche Produkte bietet."

Als Teil des Jaguar Land Rover Engagements im Bereich Leichtbau, werden in der Anlage in der Slowakei eine Reihe völlig neuer Aluminium-Fahrzeuge produziert. Die ersten Autos werden voraussichtlich Ende 2018 vom Band rollen. Der Bau der Anlage wird im Jahr 2016 beginnen und nach Fertigstellung eine Anfangskapazität von rund 150.000 Fahrzeugen liefern.

Die heutige Ankündigung folgt der Unterzeichnung einer Vereinbarung von Dr. Ralf Speth, CEO von Jaguar Land Rover und Robert Fico, Ministerpräsident der Slowakei, in Bratislava.

Robert Fico, Ministerpräsident: "Wir freuen uns, dass sich Jaguar Land Rover für die Slowakei als Standort für die neue Produktionsanlage entschieden hat. Diese Entscheidung zeigt, dass die Slowakei dank eines stabilen und soliden Geschäftsumfelds ein attraktiver Ort für Investoren ist. Die Zusammenführung slowakischer Handwerkskunst und britischem Ingenieurwesens ist vielversprechend. "

In den vergangenen fünf Jahren hat Jaguar Land Rover mehr als 20.000 neue Mitarbeiter angestellt, somit die Belegschaft auf mehr als 37.000 Beschäftigte erhöht und dabei mehr als £11 Milliarden (rund 15,2 Mrd. Euro) in neue Produktentwicklung und Investitionen gesteckt.

Jaguar Land Rover hat die Slowakei als Standort für die nächste Produktionsstätte in Folge von umfassenden Standortanalysen einschließlich europäischer Länder, der USA und Mexiko ausgewählt.

Quelle: Land Rover

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s