Land Rover Weltpremieren in Los Angeles - Der Land Rover Treff
Los Angeles/ Kronberg, 15. November 2017 – Mit der Weltpremiere des hebt auf der Los Angeles Auto Show Luxus im Auto erneut auf ein höheres Niveau.
Das neue Top-Modell ist das jüngste Produkt des Geschäftsbereichs , der neben den auf höchsten Luxus zielenden - Typen auch Modelle mit ultimativer Performance (SVR) und unschlagbaren Offroad-Eigenschaften (SVX) entwickelt. Mit vier US-Premieren ist vertreten.
Land Rover Weltpremieren in Los Angeles - Der Land Rover Treff
California here I come! Mit nichts Geringerem als dem breitesten Modellportfolio der Unternehmensgeschichte präsentiert sich Jaguar Land Rover auf der diesjährigen LA Auto Show. Neben der Weltpremiere des feiern in Kalifornien noch vier weitere ihre Nordamerika-Showpremiere. Der - schnellster aller Zeiten -, der - ultimativer für ernsthafte Offroad-Abenteurer - und die neuen Plug-In-Hybridversionen für . Letztere bieten neben den bekannt hohen Performance- und Komforteigenschaften eine elektrische Reichweite von 51 Kilometern*. Die Schnelladezeit an einer Wallbox hierfür beträgt 2 Stunden und 45 Minuten.
Die neuen Plug-in-Hybride untermauern das Bekenntnis von Jaguar Land Rover zu einer forcierten Elektrifizierung seiner Baureihen. Dr. Ralf Speth, CEO Jaguar Land Rover, sagt: „Von 2020 an wird jede neue Jaguar Land Rover-Baureihe über elektrifizierte Varianten verfügen. Dabei reicht das Spektrum von komplett elektrischen Antrieben über Plug-In- bis zu Mild-Hybrids. Unser erstes rein elektrisch angetriebenes SUV, der Jaguar I-PACE, geht bereits im kommenden Jahr in den Handel.“
Der im LA Convention Center ausgestellte Jaguar I-PACE eTrophy Prototyp unterstreicht die Elektromobilitäts-Strategie von Jaguar Land Rover zusätzlich. Er ist Vorbote des weltweit ersten Markenpokals für Elektrofahrzeuge - der erstmals im Rahmenprogramm der auch von Panasonic Jaguar Racing beschickten Formel E-Saison 2018/19 über die Bühne geht.
Last but not least zeigt Jaguar Land Rover in Los Angeles den Jaguar FUTURE-TYPE. Die vollautonome und noch rein virtuelle Studie erforscht die vernetzte Verkehrswelt des Jahres 2040, in welcher Automobile stärker als heute geteilt werden und weniger im eigenen Besitz sein könnten.
Quelle: Land Rover
0
0
0
s2sdefault
powered by social2s